Informationen zu Veranstaltungen des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (Stand. 13.7.2020)

 

Informationen zu Veranstaltungen: Events Covid-19

 

Was gilt für Veranstaltungen ab 1. Juli?

Was gilt für Veranstaltungen ab 1. August?

Was gilt für Veranstaltungen ab 1. September?

Was ist sonst noch zu beachten?

Was beinhaltet ein COVID-19-Präventionskonzept?

Welche Abstandsregeln gibt es für BesucherInnen von Veranstaltungen?

Wo muss man Mund-Nasen-Schutz tragen?

 


 

Was gilt für Veranstaltungen ab 1. Juli?

Indoor, fixe Sitzplätze: 250 Personen

Outdoor, fixe Sitzplätze: 500 Personen

Veranstaltungen ohne fixe Sitzplätze: max. 100 Personen, zB bei Hochzeiten.

Bei mehr als 100 Personen: verpflichtendes COVID-19-Präventionskonzept

Bei mehr als 100 Personen: verpflichtende/r COVID-19-Beauftragte/r

 Keine Sperrstunde für Veranstaltungen mit geschlossenen Gesellschaften
(3 Tage vor Veranstaltung müssen die Teilnehmer dem Betreiber des Gastgewerbes oder der Veranstaltungsstätte bekannt gegeben werden. Nur diese TeilnehmerInnen dürfen den Veranstaltungsort betreten.)

 

Was gilt für Veranstaltungen ab 1. August?

Indoor, fixe Sitzplätze: 500 Personen, mit Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde 1.000

Outdoor, fixe Sitzplätze: 750 Personen, mit Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde 1.250

Bei allen Veranstaltungen ohne fixen Sitzplätze: max. 200 Personen, zB bei Hochzeiten.

Bei mehr als 200 Personen: verpflichtendes COVID-19-Präventionskonzept

Bei mehr als 200 Personen: verpflichtende/r COVID-19-Beauftragte/r

 

Was gilt für Veranstaltungen ab 1. September?

Indoor, fixe Sitzplätze: 5.000 Personen mit Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde

Outdoor, fixe Sitzplätze: 10.000 Personen, mit Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde

Bei allen Veranstaltungen ohne fixen Sitzplätze: max. 200 Personen, zB bei Hochzeiten.

Bei mehr als 200 Personen: verpflichtendes COVID-19-Präventionskonzept

Bei mehr als 200 Personen: verpflichtende/r COVID-19-Beauftragte/r

 

Was ist sonst noch zu beachten?

Veranstaltungen in Gastronomiebetrieben: max. 100 Personen und unterliegen den Bestimmungen der Gastronomie, (also zB keine Abstandsregeln innerhalb der Besuchergruppe)
Ab 1. August: 200 Personen

Fach- und Publikumsmessen: keine Personenbeschränkung, MNS, wenn der 1 Meter Abstand nicht eingehalten werden kann, MNS für MitarbeiterInnen

 

Was beinhaltet ein COVID-19-Präventionskonzept?

unter anderem 

Regelungen zur Steuerung der Besucherströme

spezifische Hygienevorgaben

Empfehlung zur Führung eines Systems zur freiwilligen Erfassung von Anwesenheiten

Regelungen zum Verhalten bei Auftreten einer SARS-CoV-2-Infektion

Regelungen betreffend die Verabreichung von Speisen und Getränken

Das COVID-19-Präventionskonzept kann auch ein datenschutzkonformes System zur Nachvollziehbarkeit von Kontakten wie beispielsweise ein System zur Erfassung von Anwesenheiten auf freiwilliger Basis beinhalten.

 

Welche Abstandsregeln gibt es für BesucherInnen von Veranstaltungen?

Es gilt der Abstand von mindestens einem Meter gegenüber anderen Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben oder nicht einer gemeinsamen BesucherInnengruppe angehören. Wenn das nicht möglich ist, müssen andere Schutzmaßnahmen gegeben sein, wie zB bei Veranstaltungen mit fixen Sitzplätzen das Auslassen der seitlichen Sitzplätze zwischen BesucherInnen.

Die Abstandsregel gilt für alle Veranstaltungen, egal ob Indoor oder Outdoor, egal ob mit oder ohne fixe Sitzplätze und ist immer anzuwenden, außer

- Man lebt im gemeinsamen Haushalt

- Man ist Teil der gleichen BesucherInnengruppe

 

Wo muss man Mund-Nasen-Schutz tragen?

bei Indoor-Veranstaltungen ohne fixe Sitzplätze

bei Indoor-Veranstaltungen mit fixen Sitzplätzen, wenn man sich nicht auf dem Sitzplatz befindet sowie am Sitzplatz dann, wenn der Abstand von einem Meter seitlich unterschritten wird und es keine zusätzlichen Schutzmaßnahmen gibt

 

 

Kostenloses Telefon - Beratungsgespräch vereinbaren >>>
 

zur Übersicht >>

 

(Quelle: Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Informationen zu Veranstaltungen, Stand 13.7.2020)

Go to top